Zum Hauptinhalt springen

Vertrauen

Nicht nur verkaufen, sondern aktiv zuhören ist unsere Philosophie. Ihr Besuch bei uns kommt in der Regel nicht aus lauter Freude zustande. Umso wichtiger ist es uns, auf Ihre Bedürfnisse zu achten und zu spüren, was Sie neben den reinen medizinischen Aspekten bewegt.

Nicht jedes Leid will mit Worten beschrieben werden. Trotzdem wollen wir Ihnen helfen, den Weg zur Besserung erfolgreich zu meistern. So verstehen wir unseren Beruf. Und lieben ihn auch gerade deswegen.

Hohe Beratungsqualität kommt nicht von allein. Intensive Weiterbildungen sind dafür das A und O. Unser Team bildet sich kontinuierlich weiter. Nur so können wir mit gutem Gewissen behaupten, Schwerpunktapotheke für Diabetes, Kinderwunsch, Senioren, Phytopharmazie sowie Hämophilie zu sein.

Sie haben fragen zum Apothekenalltag oder möchten sich umfassend beraten lassen? Kommen Sie gern vorbei oder rufen uns an - wir helfen Ihnen gern.

Ihre Ansprechpartnerin

Sandra Schubert-Meyer (Apothekerin, Teamleitung Handverkauf/Frontoffice)
E-Mail: beratung@lindenapotheke.de

Seit 2019 hat sich die Rezeptur der Linden-Apotheke als eine eigene Unterabteilung des Unternehmens herausgebildet. Hier stellen täglich drei Mitarbeiterinnen individuelle Arzneiformen nach Apothekenbetriebsordnung her. Durch unsere Nähe zu drei Kinderärzten liegt unser besonderer Schwerpunkt auf Zubereitungen für den pädiatrischen Bereich. Unser Portfolio umfasst weiterhin die Herstellung von Salben, Cremes, Gelen über Kapseln, Suspensionen bis hin zu sterilen Augentropfen, welche wir unter unserer Sterilwerkbank für Sie herstellen.

Sie haben Fragen zur Hertstellbarkeit oder Verfügbarkeit Ihrer Individualherstellung? Rufen Sie uns gern an oder schreiben eine Mail.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Tom Wersig (Apotheker, Teamleiter Zentrale Herstellung)
E-Mail: rezeptur@lindenapotheke.de

Die Linden-Apotheke Görlitz ist Ihr Ansprechpartner für die Versorgung von Pflegeeinrichtungen in Görlitz und Umgebung. Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Pflegeeinrichtungen im Umkreis von 40 km zusammen und stehen für eine zuverlässige und zeitnahe Arzneimittelversorgung. Selbstverständlich schulen wir auch regelmäßig Ihr Pflegepersonal in allen Fragen rund um die Arzneimitteltherapie. Zusätzlich beraten wir Sie gern in Digitalisierungsfragen im Bereich Arzneimittelversorgung.

Wenn Sie mehr über unser Leistungsspektrum erfahren möchten, freuen wir uns über ein persönliches Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Helmis (Apothekerin, Teamleitung Heimversorgung)
E-Mail: heimversorgung@lindenapotheke.de

Unsere Apotheken beliefern in Görlitz und der näheren Umgebung zahlreiche Praxen mit Sprechstundenbedarf. Wir beraten Sie gern bei der Auswahl von erstattungsfähigen und wirtschaftlichen Präparaten.

Rufen Sie uns gern an oder schreiben Ihrer Ansprechpartnerin für Sprechstundenbedarf eine Mail!

Ihre Ansprechpartnerin

Anke van Rems
E-Mail: sprechstundenbedarf@lindenapotheke.de

Unsere Apotheken versorgen Ihre Praxis sicher und zuverlässig mit Grippeimpfstoff zum Saisonstart. Bei Platzmangel halten wir auch zertifizierte und überwachte Kühlflächen für Sie bereit und liefern nach Bedarf.

Möchten Sie mehr über die Grippeimpfstoffbestellung durch einer unserer Apotheken erfahren, dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine Mail.

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Schmidt (Teimleitung Backoffice Linden-Apotheke)
E-Mail: backoffice@lindenapotheke.de

Am 10. März 2017 ist das Gesetz "Cannabis als Medizin" in Kraft getreten. Das Gesetz regelt den Einsatz von Cannabisarzneimitteln als Therapiealternative bei Patientinnen und Patienten im Einzelfall bei schwerwiegenden Erkrankungen.

Cannabis als zusätzliche Therapieoption bietet dabei viel mehr als nur die Anwendung von Canabisblüten. Besonders bedeutsam sind die beiden Reinsubstanzen Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). Beide Substanzen unterscheiden sich stark in Ihrer Wirkung und können sowohl separat als auch in Kombination eingesetzt werden um den Erfordernissen der Patient:innen bestmöglich gerecht zu werden.

Wir beraten sowohl Ärzte als auch Patienten bezüglich möglicher Therapieoptionen und Kostenübernahmeanträgen.
Lassen Sie sich individuell beraten!

Ihr Ansprechpartner

Dr. Tom Wersig
E-Mail: cannabis@lindenapotheke.de

Mitglied im:
VCA – VERBAND DER CANNABIS VERSORGENDEN APOTHEKEN e.V.

Pflegehilfsmittel sind Hilfsmittel, die vor allem in der häuslichen Pflege Anwendung finden. Sie werden zum Einen am Patienten selbst angewendet, wie z.B. Bettschutzeinlagen oder Einmallätzchen, und zum Anderen dienen sie dem Schutz der Person, die die Pflege ausübt, wie z.B. Desinfektion, Einmalhandschuhe, Mundschutz und Schutzschürzen.
Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel gemäß §40 Abs, 1 -3 SBG XI sind in der Produktgruppe 54 zu finden und werden wie folgt definiert: Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel sind solche Hilfsmittel, die wegen der Beschaffenheit ihres Materials oder aus hygienischen Gründen nur einmal benutzt werden können, also zum Einmalgebrauch gedacht und in der Regel für den Wiedereinsatz nicht geeignet sind.

Zu den erstattungsfähigen Pflegehilfsmitteln der Produktgruppe 54 zählen:

  • Saugende Bettschutzeinlagen zum einmaligen Gebrauch
  • Schutzbekleidung/Schutzschürzen
  • Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsmittel für Hände
  • Desinfektionsmittel für Flächen
  • Mundschutz und Fingerlinge

Wer hat Anspruch?

Folgende drei Kriterien müssen erfüllt sein um Anspruch auf die Pauschale zu haben:
Es muss ein anerkannter Pflegegrad vorhanden sein (Pflegegrad 1 – 5).
Die Pflege muss zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft erfolgen.
Mindestens eine private Person (Angehöriger, Freund oder Bekannter) muss die Pflege durchführen, ggf. auch mit Unterstützung eines professionellen Pflegedienstes.
Lassen Sie sich individuell bei uns beraten!

Ihre Ansprechpartenerin

Dana Lange
E-Mail: pflege@lindenapotheke.de